Skip to content

Veronika Barnaš

Mastering entertainment.

Travelling Showpeople in Upper Austria from the Nineteenth Century to the Present.

In: European Journal of Life Writing, 2020/1, C1- C9. (peer-reviewed)
https://doi.org/10.21827/ejlw.9.36078

Abstract: Der Artikel gibt Einblick in die bis jetzt nicht stringent dokumentierte Geschichte der fahrenden Schausteller*innen (Besitzer-und Betreiber*innen von Karussellen, Autodrom u.ä. auf temporären Jahrmärkten) in Oberösterreich vom Ende des 19. Jahrhunderts bis heute.
Drei Aspekte stehen dabei im Fokus: (1) die Wechselwirkung der technischen Entwicklungen mit dem populären Unterhaltungsmedium Jahrmarkt, die Ausdruck in dessen technischen Apparaturen und ästhetischen Erscheinungsformen findet, sowie in den ökonomischen Rahmenbedingungen, denen die fahrenden Schausteller*innen unterworfen sind. (2) Weiters wird die Frage diskutiert, wie das Unterwegssein, die Bewegung, die diesen Beruf bedingt, die Biographien und Lebenskonzepte der fahrenden Schausteller*innen prägt. (3) Ausgehend von einem ihrer Vorfahren, Johannes Meyerott (1840–1909), wird der Wandel ihres Berufsstandes, ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen und der Unterhaltungsformate am Jahrmarkt reflektiert.
https://ejlw.eu/article/view/36078